Zum Inhalt springen
Startseite » China

China

Kein Bargeld, keine Freiheit – die Agenda läuft

Der nächste Punkt der „großen Agenda“ wird nunmehr offiziell in Angriff genommen: Der digitale Euro kommt! Die EZB erklärt auf ihrer Website das Warum und das all das nur gut für uns ist.

Ein digitaler Euro wäre genau wie Euro-Banknoten ein Euro, nur eben in elektronischer Form. Das Eurosystem (die EZB und die nationalen Zentralbanken des Euroraums) würde ihn ausgeben. Privatpersonen und Unternehmen könnten gleichermaßen mit ihm bezahlen.

Das Euro-Bargeld würde durch ihn nicht ersetzt, sondern ergänzt. Das Eurosystem wird auch in Zukunft dafür sorgen, dass Ihnen überall im Euroraum Bargeld zur Verfügung steht.

Ein digitaler Euro würde die bestehende Auswahl an Zahlungsarten erweitern. Er würde das Bezahlen vereinfachen und so zu Verfügbarkeit und Inklusion beitragen.Quelle – EZB

Quelle – EZB
Weiterlesen »Kein Bargeld, keine Freiheit – die Agenda läuft

… in Japan pulst das volle Leben

Quelle: Youtube

Der italienische Pharmakologe Cristiano Aresu veröffentlichte am 21.03.2020 auf Facebook ein Video, welches das gewohnte pulsierende Leben in Japan, speziell in Tokio zeigt. Sind die Japaner lebensüberdrüssig? Oder haben sie ein Geheimnis? Warum erholt sich China trotz seiner Einwohnerdichte derart schnell von der Coronakrise? (Zur Zeit läuft die chinesische Wirtschaft lt. Frank Sieren bereits wieder zu ca. 70%.) Nur wegen der drastisch durchgesetzten Maßnahmen? Oder hat das einen anderen Grund, dass in Italien, Spanien das Coronavirus schlimmer wütet, als eben in Japan und China?

Weiterlesen »… in Japan pulst das volle Leben

Am deutschen Steuermichel …

Frau Merkel spendiert in gewohnter Geberlaune mal eben eine Milliarde an Indien. Angesichts der Situation in Deutschland schon mal ein Ärgernis für den einen oder anderen Steuerzahler. Besonders wenn er dann auch noch Rentnereltern oder Pflegebedürftige in der Familie hat. Das Schulwesen hierzulande wird immer mehr zum Schul(un)wesen, die Infrastruktur ist ein Minenfeld und von erfolgreicher Elektromobilität kann im Verhältnis zu den, uns umgebenden Ländern keine Rede sein. Eher ist es so, dass die deutsche Autolobby bis vor einiger Zeit sehr aktiv war beim Schlechtreden dieser Fahrzeuge. Völlig anders handhaben wir das aber am anderen Ende der Welt. Frau Merkel, wenn man denn den Nachrichten glauben will, finanziert mit deutschen Steuergeldern viele, viele umweltfreundliche Elektro-Rikshas in Indien und dann noch etwa 500! Elektrobusse. (Wieviele E-Busse fahren eigentlich derzeit in Deutschland?) Alles in allem eine wirklich noble Geste mit unserem Geld und für eine gute Sache – dem weltweit umstrittenen Klimawandel. Vermutlich können deutsche Städte dann bald ihren Klima-Notstand beenden. Greta und ihre Jünger können wieder zur Schule gehen, um dort festzustellen, dass sie nicht auf dem Jacobs-, sondern auf dem Holzweg waren. Unsere Rentner können wieder bei frischer Luft Dosen sammeln und sich in den Schlangen vor den Tafeln tiefenerholen. Die Altenpfleger können Ihre Pfleglinge über Tag in die Stadtparks auslagern – und auch sonst ist wieder alles klar auf der Titanic. doch trau, schau, wem … Allerdings habe ich so meine Zweifel an der Aufrichtigkeit der edlen Geste unserer Kanzlerin. War nicht der indische Ministerpräsident Narendra Modi in letzter Zeit sehr oft an der… Weiterlesen »Am deutschen Steuermichel …