… in Japan pulst das volle Leben

Quelle: Youtube

Der italienische Pharmakologe Cristiano Aresu veröffentlichte am 21.03.2020 auf Facebook ein Video, welches das gewohnte pulsierende Leben in Japan, speziell in Tokio zeigt. Sind die Japaner lebensüberdrüssig? Oder haben sie ein Geheimnis? Warum erholt sich China trotz seiner Einwohnerdichte derart schnell von der Coronakrise? (Zur Zeit läuft die chinesische Wirtschaft lt. Frank Sieren bereits wieder zu ca. 70%.) Nur wegen der drastisch durchgesetzten Maßnahmen? Oder hat das einen anderen Grund, dass in Italien, Spanien das Coronavirus schlimmer wütet, als eben in Japan und China?

Es hat einen vor allem einen anderen Grund. Dieser nennt sich „Avigan„ und ist ein Medikament mit dem Wirkstoff „Favipiravir“. Neben anderen berichtet „The Guardian„, „Mimikama„, „Der Blick„, „Asia Nikkei“ sowie „Tichys Einblick“ bereits darüber. Offizielle Informationen aus der EU oder der Bundesregierung – Fehlanzeige. Hier erklärt man, man könne das alles nicht gewußt haben oder hätte es sich gar vorstellen können, oder … Westliche Überheblichkeit gegenüber den gern so benannten Schwellenländern? Dabei weiß jeder Belesene: Die Zukunft findet längst in Asien statt. Ich persönlich empfehle diesbezüglich gern die Bücher des Autoren Frank Sieren.

Bücher: Frank Sieren
Angst vor China: Wie die neue Weltmacht unsere Krise nutzt - Frank Sieren
Angst vor China: Wie die neue Weltmacht unsere Krise nutzt – Frank Sieren
Geldmacht China: Wie der Aufstieg des Yuan Euro und Dollar schwächt - Frank Sieren
Geldmacht China: Wie der Aufstieg des Yuan Euro und Dollar schwächt – Frank Sieren
Der China Code: Wie das boomende Reich der Mitte Deutschland verändert - Frank Sieren
Der China Code: Wie das boomende Reich der Mitte Deutschland verändert – Frank Sieren
Die Konkubinenwirtschaft: Warum westliche Unternehmen in China scheitern... - Frank Sieren
Die Konkubinenwirtschaft: Warum westliche Unternehmen in China scheitern… – Frank Sieren

„Im Februar 2020 wurde Favipiravir in China in einer ersten nicht randomisierte doppelblind Studie an 80 Patienten als antivirale Therapie gegen das Coronavirus SARS-CoV-2 getestet. Favipiravir hat zuvor im Februar 2020 in China die Zulassung zu klinischen Tests zur Evaluierung der Wirksamkeit bei COVID-19 erhalten.“

Zitat: Wikipedia

… und Europa reitet den Amtsschimmel

Ich bin weder Mediziner, noch Pharmakologe oder Virologe – aber mir stellt sich schon die Frage, warum Frau von der Leyen als Medizinerin mit keinem Wort erwähnt, dass es dieses Medikament gibt, dass man es derzeit testet und voraussichtlich im Mai – nach der Zulassung – zur Anwendung freigeben wird. Statt dessen belehrt sie uns, wie man vor sich hin summend die Hände wäscht. Das ist einfach nur peinlich in meinen Augen. Entspricht allerdings voll und ganz dem Bild, welches ich von ihr und der EU habe.

Quelle: Twitter

Es gilt als erwiesen, dass – je früher man das Präparat verabreicht, desto effizienter ist die Wirkung. Bereits vom Virus befallene Lungen, könnten so nicht geheilt werden. Wohl aber kann der Virus durch Avigan blockiert werden. Spätestens nach zwei Wochen wären Patienten in China und Japan ohne Befund auf Covid-19 gewesen.

Auch die italienische Website “ Scienzenotizie“ bestätigt, dass ca. 91% aller Patienten ohne Befund gewesen seien, nachdem sie mit diesem Präparat behandelt wurden. Auch die chinesische Gesundheitsbehörde bestätigt die Wirksamkeit des Wirkstoffes „Favipiravir“.

Favipiravir (Avigan) zeigt sich bei Coronavirus-Patienten wirksam – Das Wichtigste zu Beginn:

„Medizinische Behörden in China geben an, dass ein zur Behandlung neuer Influenzastämme verwendetes Medikament bei Coronavirus-Erkrankten wirksam sei. Es könnte im Mai zugelassen werden, wenn sich die Forschungen nicht verzögern.“

Quelle: Mimikama

Laut chinesischen Verlautbarungen wurden Patienten in Wuhan und Shenzhen (China) bereits nach vier Tagen negativ auf Corona getestet. Die japanische Gesundheitsbehörde bestätigte ähnliche Ergebnisse, gab aber zu bedenken, dass bei schwer erkrankten Patienten die Ergebnisse nicht so gut ausfielen. Es sei also notwendig rechtzeitig zu testen und zu behandeln.

„Fujifilm Toyama Chemical hat das Medikament, das auch als Avigan bekannt ist, bereits 2014 entwickelt. 2016 lieferte die japanische Regierung Favipiravir als Soforthilfe gegen den Ausbruch des Ebola-Virus in Guinea.“

Quelle: Mimikama

In Norditalien, wo das Virus zur Zeit am heftigsten wütet, wurde das Video von Christiano Aresu mit großem Interesse von politischer Seite aufgenommen. Sollte das Präparat tatsächlich im Mai zugelassen werden, gäbe es die Hoffnung, dass sich auch in Europa bald wieder ein „normales“ Leben etablieren kann.

Dann wird sich zeigen, was die finanziellen Versprechungen der EU und der Bundesregierung wert sind. Hoffen wir, dass sich unsere Menschen, unsere Wirtschaft und unsere Politik dann wieder normalisiert.

Denn nach meiner Meinung hat sich gerade jetzt – in einer Zeit in der es „darauf ankommt“ – gezeigt, dass der private PKW, die Kassiererin an der Supermarktkette, unser Pflege und Gesundheitspersonal als hundertmal wichtiger und sinnvoller erwiesen haben als der ganze links-grüne Egoismus á la Habeck oder Dittfurt. Deshalb fürchte ich, dass man in der EU, als auch in der Bundesregierung mit den Bedenkenträgern der linken Seite rechnen muss. Schließlich hassen Sie Deutsche und Deutschland ganz offen. Nun wir werden sehen.

Grüner Hass – ohne Worte

Quelle: Twitter
Quelle: Twitter

Bleiben Sie von dummen Grünen fern, bleiben Sie gesund, bleiben Sie zu Hause soweit möglich und seien Sie dankbar für all diejenigen, die bereit sind weiterhin für uns da zu sein. Sie sind die stillen Helden dieser Tage.

… und bitte teilen Sie diese Informationen. Wir sollten Druck auf die Verantwortlichen ausüben!

Bitte teilen Sie uns Ihre Meinung mit, aber bedenken Sie, dass alles was Sie schreiben, nicht das Geringste mit mir oder meinem Beitrag zu tun hat, sondern ausschließlich mit Ihrer Meinung dazu. Geben Sie dem Geschriebenen daher Würde.