Zum Inhalt springen
Startseite » Linke

Linke

Die Pandemie des Nicht-Erinnerns

Viele Ostdeutsche sind sich einig: Das 40. Jahr war das beste der DDR, denn es war das letzte. Es war, so hofften wir das Ende der Diktaturen in Deutschland, das Ende von Bespitzelung, von Meinungsunterdrückung und Einschüchterung. Aber wir hatten uns geirrt. Allen Warnungen und Hoffnungen zum Trotz wurden die damaligen Träger und Handlanger nicht aus den öffentlichen Bereichen entfernt. Funktionäre funktionieren halt. Ganz im Gegenteil, aus ehemaligen Stasi-Beamten wurden z.B. ehrenwerte Rechtanwälte – Hans Modrow und Helmut Kohl sei dafür (nicht) gedankt. Aus der Mauerschützen-Stasi-Partei SED wurde über Nacht eine demokratisch akzeptable Linke. Sie wurde als gesellschaftsfähig eingestuft und bestimmt mit ihrem Ungeist inzwischen wieder zunehmend lauthals und – für mein Verständnis – demokratiefeindlich den Meinungskorridor in diesem Land. Bereits kurz nach der „Wende“ warnten DDR-Bürgerrechtler, wie Bärbel Bohley und Konrad Weiß vor dem Wiederaufkeimen diktatorischer Methoden und Gedanken. (siehe Abb. oben)

Weiterlesen »Die Pandemie des Nicht-Erinnerns

Für die einen Applaus, für die anderen Boni

Es rauscht im Blätterwald: Die Berliner Staatsanwaltschaft ermittelt gegen den Vorstand der Grünen wegen des Verdachts auf Untreue. Es hatte mehrere Anzeigen von Privatleuten bezüglich der umstrittenen Corona Sonderzahlungen von 2020 gegeben. Laut Spiegel wurde der BT bereits im Dezember informiert, die Staatsanwaltschaft hatte dann am 6. Januar – lt. BZ – das strafrechtliche Ermittlungsverfahren formell eingeleitet. In der Talkshow von Sandra Maischberger hatte Frau Baerbock eingeräumt, dass sie sich den umstrittenen Bonus selbst genehmigt hat. Dabei hatte sie dem Bundestag Nebeneinkünfte „zu spät“ gemeldet. In der benannten Talkshow ging es weiterhin um die Frage, wer den Corona-Bonus letztlich genehmigt hatte?

Weiterlesen »Für die einen Applaus, für die anderen Boni

Diese Spaziergänge werden kein Spaziergang

… vom Ende des guten deutschen Polizisten – oder bleibt friedlich

Nein, die neue Spaziergeher-Kultur wird kein Spaziergang für uns, soviel steht für mich fest. Hier nehmen Bürger aller Schichten, Berufe und religiöser, philosophischer und sonstiger Einstellungen und Ausrichtungen – auch kurz das Volk genannt – ihre demokratischen Rechte wahr und stellen sich gegen den Zwang einer Regierungskaste, die den Namen Regierung nicht verdient.

Alles, alle & jeder der sich der aktuellen Raison entgegen stellt ist … – na Sie wissen schon. Allerdings wächst parallel zu den Zwängen von oben auch der Widerstand und die Aufklärung von „unten“.

Weiterlesen »Diese Spaziergänge werden kein Spaziergang