Zum Inhalt springen
Startseite » Twitter

Twitter

Pfizer – Immunität schafft keinen Reichtum

Allmählich erscheinen weltweit mehr und mehr Informationen, die den unglaublichen Umfang eines gigantischen Netzwerk des Grauens aufdecken. Seien es die Machenschaften und Ungereimtheiten während der Studienphase zum Covid-Impfstoff, die zunehmenden Erkenntnisse zu den Nebenwirkungen, die tatsächliche Herkunft des Covid-Virus oder eben jetzt die Kenntnisse von Pfizer über die ausreichende Wirkung natürlicher Immunität gegen Covid-19. Aber was ist mit unseren – ach so – ehrenwerten öffentlichen Medien? Wird dort nicht recherchiert, oder wird dort doch nur zu Fakten geschwiegen? Dabei hatte man seinen professionellen Status und seine völlige Neutralität doch erst vor kurzem in einem Twitter-Space vehement und lauthals verteidigt und allen Amateuren (also Schreibern, wie mich) jegliche Kompetenz abgesprochen. Man muss sich schon fragen, wer dort für die Nachrichten zuständig ist. Sind es tatsächlich die Redaktionen oder doch nur die Geldgeber? Aber kommen wir zur Sache:

Weiterlesen »Pfizer – Immunität schafft keinen Reichtum

WHO + Telekom = social score?

Während wir uns aktuell der Maskenbefreiung erfreuen, dem Öl, Mehl oder Klopapier nachjagen oder uns den Ungereimtheiten des Ukrainekrieges widmen, wird an anderer Stelle weiter am großen Plan gearbeitet. Laut Reuters und anderen einschlägigen Medien hat die WHO den Telekom-Konzern beauftragt eine weltweite Warn-App z.B. für Covid-19 und andere Impfungen zu erstellen. Diese App wird für alle 194 Mitgliedsstaaten der WHO gelten.

Weiterlesen »WHO + Telekom = social score?

Die Pandemie des Nicht-Erinnerns

Viele Ostdeutsche sind sich einig: Das 40. Jahr war das beste der DDR, denn es war das letzte. Es war, so hofften wir das Ende der Diktaturen in Deutschland, das Ende von Bespitzelung, von Meinungsunterdrückung und Einschüchterung. Aber wir hatten uns geirrt. Allen Warnungen und Hoffnungen zum Trotz wurden die damaligen Träger und Handlanger nicht aus den öffentlichen Bereichen entfernt. Funktionäre funktionieren halt. Ganz im Gegenteil, aus ehemaligen Stasi-Beamten wurden z.B. ehrenwerte Rechtanwälte – Hans Modrow und Helmut Kohl sei dafür (nicht) gedankt. Aus der Mauerschützen-Stasi-Partei SED wurde über Nacht eine demokratisch akzeptable Linke. Sie wurde als gesellschaftsfähig eingestuft und bestimmt mit ihrem Ungeist inzwischen wieder zunehmend lauthals und – für mein Verständnis – demokratiefeindlich den Meinungskorridor in diesem Land. Bereits kurz nach der „Wende“ warnten DDR-Bürgerrechtler, wie Bärbel Bohley und Konrad Weiß vor dem Wiederaufkeimen diktatorischer Methoden und Gedanken. (siehe Abb. oben)

Weiterlesen »Die Pandemie des Nicht-Erinnerns