Gedankensplitter

Von Twitter, Wahlen & Willkommen …

Quelle: Twitter

In Frankreich wird seit über einem Jahr gegen die Regierung und für niedrigere Abgaben demonstriert. Das Land wurde von immer noch ausnahmslos „Flüchtling“ genannten geflutet. Aktuell läßt Macron, der Noch-Präsident, 225.000 Soldaten – ca. die Hälfte der französischen Armee – im eigenen Land patroulieren.

Quelle: Twitter

Schweden ist längst in der Hand von Refugee-Clans. die Polizei führt einen verzweifelten Kampf gegen Übergriffe, Kriminalität, Bombenanschläge und vor allem Vergewaltigungen. Schweden hat die höchste Vergewaltigungsrate in Europa.

Selbst von den OECD-Ländern verzeichnet nur Australien mehr Meldungen. Die Zahl der Vergewaltigungen in Schweden ist von 12.100 Meldungen im Jahr 2006 zu 18.000 Meldungen im Jahr 2015 angestiegen, berichtet die BBC.

Quelle: Orange – zum Artikel ….
Quelle: Twitter

… und in Deutschland hingegen streiten wir auf Twitter um eine Horde uninformierter Klimahüpferlinge, oder um dümmlich bräsige Tweets eines pickeligen WDR-Praktikanten. Offensichtlich geht es uns noch immer zu gut.

Wenn der EX dreimal plappert …

Offensichtlich muss man heutzutage Ex-Irgendetwas sein, um seine Courage und seinen Charakter wieder zufinden. Dabei ist es gleich, ob Ex-Richter, Ex-Politiker oder Ex-Verfassungsschützer … Während der Dienstzeit folgt man lieber der Agenda und schweigt fein still. Danach lässt es sich leichter über die Zuständ` plaudern. Die Bezüge sind gesichert und dem Volke wird vermittelt: „Wir wissen doch was los ist.“ Dabei ist dieses Rentnergerede nur Placebo oder Werbung für ein neues Buch.

Und ist`s auch noch so fein gesponnen

Quelle: Twitter

… es kommt doch ans Licht der Sonnen. So pflegte meine Großmutter zu sagen. Und wie so oft behält sie auch posthum recht. Durch einen Fehler auf Facebook kam nunmehr heraus, dass z.B. die Beiträge auf der Facebook-Seite von Greta Thunberg von Ihrem Vater Svante Thunberg und Adarsh Prathap, einem Delegierten Indiens beim Klimawandel-Sekretariat der Vereinten Nationen, geschrieben wird. Also gilt: Woher soll ich wissen, was ich denke, bevor es mir andere geschrieben haben. „How dare you, Greta!“

Von echtem Mut & echten Protesten …

Immer wenn ich Berichte über unsere wohlstandsverseuchten FFF-Kinder oder Extinction Rebbellion Jünger sehe, rollen sich mir die Zehnägel hoch. Sie begreifen anscheinend noch nicht einmal, dass eben das System, welches Sie abschaffen wollen, ihnen ermöglicht ihre Dummheiten auszuleben. Von echtem Mut und echtem Einsatz wissen sie nicht das Geringste. Diese Studenten der Behesheti Universität in Teheran, die durch das Betreten von Flaggen ihren Hass gegen Israel & die USA ausdrücken sollen, schon:

Herr Kurz, Visegrad & wieder Zukunft für Europa?

Quelle: Twitter

Ich muss zugeben, das Konstrukt (ja, ich weiß …) der EU – einmal Brüssel-Straßbourg hin und zurück bitte – bleibt mir ein Rätsel. Warum sollte gerade ich die Krümmung der Salatgurke enträtseln wollen? Offensichtlich gelang es den Visegrad-Staaten & Herrn Kurz, der nie gewählten Frau von der Leyen einen entscheidenden Sieg abzuringen. Wird allmählich die Vorherrschaft Merkel-Macron von Thron gestossen? Es wäre mehr als wünschenswert. Vor allem aber wäre es dem Wohl der Europäischen Union dienlich, soweit man aktuell überhaupt noch Wert darauf legen möchte.

»Unter von der Leyen wird die EU-Kommission im März offenbar keine Verteilung von Migranten nach festen Quoten vorschlagen. Stattdessen will Brüssel den Außengrenzschutz massiv ausbauen und zügig Maßnahmen für eine möglichst rigorose Abschiebung illegaler Migranten in Drittstaaten und gegen Asylhopping in Europa durchsetzen. All‘ dies fordern die Visegrad-Länder, aber auch Staaten wie Österreich, Dänemark und die Niederlande, seit Jahren.«

Zitat: Tichys Einblick – zum ganzen Artikel …

Brüssel soll nun endlich den Schutz der Aussengrenzen stärken und die Umverteilung von unberechtigten „Flüchtlingsströmen“ innerhalb ihres Gebietes beenden. Das schließt ebenso die längst überfällige Abschiebung von Illegalen und Kriminellen, sowie das sogenannte Flüchtlingshopping – also das unkontrollierte Wechseln zwischen den EU-Ländern und damit die multiplen Sozial-Identitäten, ein.

Wenn es der neuen Regierung in Wien gelänge von längerem Bestand zu sein und Herr Kurz seine Grünen auf deren Hauptaufgaben zu begrenzen. Die Vernunft der östlichen EU-Länder kann jede Unterstützung aus dem Westen Europas gebrauchen. Weil, wie es scheint gilt noch immer der Satz:„Ex oriente lux.

Der BR verspielt das Paradies, denn Greta sieht alles …

Offensichtlich ist es einigen unserer ÖRR-Anstalten gleichgültig, ob sie ins Paradies kommen oder in das ewige Klima-Fegefeuer. Nach Dieter Nuhr, scheint nun auch der Bayrische Rundfunk einem anderen Gott zu folgen, als unser aller „Heiliges Oberhüpferle“ Greta. Sie machen sogar Witze über sie – „How dare you?“ – siehe hier …

Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22

Bitte teilen Sie uns Ihre Meinung mit, aber bedenken Sie, dass alles was Sie schreiben, nicht das Geringste mit mir oder meinem Beitrag zu tun hat, sondern ausschließlich mit Ihrer Meinung dazu. Geben Sie dem Geschriebenen daher Würde.