Gedankensplitter

Meine offizielle Entschuldigung an die Grünen

Quelle: Twitter

Wenn man einen Fehler gemacht hat, ist es keine Schande um Entschuldigung zu bitten, sagte meine Oma immer. Deshalb hier und jetzt meine Abbitte. Offensichtlich war es mir Normalsterblichen bisher nicht vergönnt, den Genius hinter all den bisherigen Aussagen dieses sonderbegabten Mannes zu entdecken.

Von vielen verehrter Herr Habeck, bei den Gebeinen meiner Großmutter: Hätte ich ein Hotel oder ein Restaurant, ich würde es mitsamt Ölheizung in den Orkus verschulden nur Ihrer Anführernatur zuliebe. Mea culpa!

Kurze Gedächtnisstütze zu Corona …

Quelle: Twitter

Im Folgenden eine kurze Gedächtnisstütze zum Thema Corona, Spahn, Merkel & der deutsche Umgang mit der Gefahrenentwicklung. (Auch wenn wir befürchten müssen, dass dieses Video bald im Netz verschwinden wird.) Vielen Dank, Frau Weidel für die Zusammenfassung.

Sehr geehrte Frau Weidel, vielen Dank für das Video. Nur vergessen Sie eines bei Ihren Aufklärungsbemühungen. „Jedes Volk hat die Regierung, die es verdient.“ Oder hätten Sie eine andere Erklärung, warum Ihre Partei derzeit in Umfragen verliert und die CDU zulegt? – ich nicht.

Anm. d. Red.

Von Ministern, Ärzten & gerechtem Zorn …

Quelle: Twitter
https://twitter.com/i/status/1243617894598094849
Quelle: Twitter

Wenn einem Arzt einmal die Pferde durchgehen, dann hat das fast immer einen wirklichen Grund – wie hier in diesem Fall. Wenn ein Bankkaufmann zum Gesundheitsminister wird, mag das in „normalen Zeiten“ kaum wirkliche Bedeutung oder Auswirkung haben. Ist er doch von einer Riege „Experten“ umgeben, die ihm „seine Entscheidungen“ in den Mund legen. Er muss garnicht verstehen, was er da „entscheidet. Wenn dann aber einmal eine „unvorhersehbare Situation“ entsteht, ist es immer besser man versteht was man tut.

„Politiker ohne Berufsabschluß beklagen Fachkräftemangel. Das Volk ebenfalls.“

Quelle: Twitter

Liebe zu Zeiten von Corona 3

Quelle: Twitter

Die Liebe – oder besser die Erziehung – scheint zu Zeiten von Corona vielen Menschen verloren zu gehen. Möglicherweise war sie auch nie da, denn wenn Politiker, wie Boris Jonson oder eben möglicherweise auch Kanzlerin Merkel melden, dass sie positiv auf Corona getestet wurden, in ein Jubelgeschrei auszubrechen entbehrt jeder Kinderstube. Wer Amt und Person nicht zumindest in diesem Zusammenhang trennen kann, dem fehlt offensichtlich Empathie und Charakter.

Wir sollten tatsächlich hoffen, dass Frau Merkel nicht Opfer der Pandemie wird, denn so bleibt die Hoffnung, dass sie sich eines Tages, mit einigen ihrer Mitstreiter vor einem ordentlichen Gericht für ihre tatsächlichen Amtsmißbräuche verantworten muß.

Die goldene Nadel im Heuhaufen

Es gibt in Deutschland noch echten Journalismus! Das erkennt man zum Einen daran, dass öffentlich-rechtliche Sendestationen kein Interesse an der Ausstrahlung des Films haben und zum Zweiten daran, dass der Journalist sachliche, offene Fragen stellt, die eine ebenso offene, freie Antwort ermöglichen. Der Journalist von dem ich spreche ist niemand geringerer als Imad Karim. Sein Gegenüber ist Hans-Georg Maaßen. In knapp 55 Minuten porträtiert Imad Karim den ehemaligen Chef des Bundesnachrichtendienstes in einer beinahe privaten Athmosphäre. Da ist kein Sensationsgeheische, kein suggerieren von Antworten. Da sind zwei Männer, die sich Sorgen um ihr Land machen und darüber sprechen. Aber sehen Sie selbst …

Quelle: Youtube

Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29

Bitte teilen Sie uns Ihre Meinung mit, aber bedenken Sie, dass alles was Sie schreiben, nicht das Geringste mit mir oder meinem Beitrag zu tun hat, sondern ausschließlich mit Ihrer Meinung dazu. Geben Sie dem Geschriebenen daher Würde.