Gedankensplitter

Es gab nie einen Klo-Deal, sondern mehrere

Herr Ramelow sagte gestern bei Frau Maisberger, es hätte nie einen Klo-Deal mit der CDU gegeben. Fakt ist: Es gab nie einen Klo-Deal mit der CDU, sondern mehrere. Alle CDU-Abgeordneten hatten ihren Harndrang anscheinend diesesmal unter Kontrolle. Fakt ist: Es gab mindestens zwei Klo-Deals unter Herrn Ramelow. Facebook sei es gepfiffen und getrommelt. In Zeiten des Internets wird es immer unappetitlicher von den Tatsachen abzuweichen. (mehr informationen hier …)

Das Dritte Reich ist in Seoul recht beliebt …

Während in Deutschland, speziell in Thüringen und Berlin der Ungeist des „Dritten Reichs“ heraufbeschworen und zu jeder passenden und unpassenden Gelegenheit vor dessen Wiedergeburt gewarnt wird, trinken junge Koreaner in aller Ruhe ihren Kaffee oder eine Bloody Mary – im „Dritten Reich“. Anscheinend ist nicht nur in Deutschland ein Mangel an Geschichtskenntnissen zu beklagen. Hauptsache irgendwie „Hipp“ sein! Unser Fundstück der Woche:

Das Dritte Reich ist der Name einer Bar, die mit Naziflaggen, Hakenkreuzen und Fotografien von Adolf Hitler geschmückt ist.
Der Inhaber der Bar in der Innenstadt von Seoul sagt, dass seine Motivation für die Themenbar nicht politisch sei.
Er behauptet, sein Wissen über den Naziführer sei auf das „Töten einiger Juden“ beschränkt.
In einem Land, in dem nur wenig über die Gräueltaten der Nazis im Zweiten Weltkrieg bekannt ist, feiern junge Südkoreaner in der Nacht Rumcocktails, die nach Adolf Hitler benannt wurden.
Hyun, der Besitzer der Bar, die vor einem Jahr eröffnet wurde, sagte, er habe das Nazi-Thema gewählt, nur um Geschäfte anzuziehen.

Im vergangenen Monat gab das Simon Wiesenthal Center, eine bekannte jüdische Menschenrechtsorganisation mit Sitz in Los Angeles, bekannt, dass die Bar im Dritten Reich geschlossen werden soll, und nannte sie einen virtuellen Schrein für Adolf Hitler und den Nationalsozialismus.

In einem Brief an Lee Hong-koo, Südkoreas Botschafter in den Vereinigten Staaten, sagte das Zentrum, dass das offene Bestehen einer solchen Einrichtung für die Millionen von Opfern des Nationalsozialismus ein Hohn sei. Die israelische Botschaft in Seoul sandte im Februar auch einen Protestbrief an die südkoreanische Regierung.

Beamte des südkoreanischen Außenministeriums lehnten eine Stellungnahme ab. Die örtlichen Regierungsbeamten gaben jedoch an, dass es keinen rechtlichen Grund für sie gibt, gegen die Anwaltskanzlei des „Dritten Reiches“ vorzugehen. Anders als in Deutschland ist die Verwendung von NS-Symbolen in Südkorea nicht illegal. Trotz der Kontroverse des Themas haben einige junge Koreaner der Bar ihr Gütesiegel verliehen.

Quelle: Youtube – AP

Anspruch auf Macht historisch begründet?

Quelle: Twitter

Der Anspruch Bodo Ramelows auf die uneingeschränkte Macht auf Lebenszeit – wurde nach Auffassung seiner Genossin Henning-Wellsow – bereits 2013 durch einen Besuch im russischen Uljanowsk bestätigt und legitimiert. Genosse Stalin selbst soll demnach den Genossen Ramelow an seinen alten Lieblingstrick erinnert haben: „Erst der Kollaboration mit den Nazis bezichtigen und der Rest kommt von selbst.“ (weitere Informationen …) Sehr gern erinnere ich in diesem Zusammenhang an den Film „Milada“ der das Leben der bürgerlichen Politikerin Milada Horáková sowohl unter der faschistischen Herrschaft, als auch unter den Kommunisten wiedergibt. Ein Film, der zum Nachdenken über die Vergangenheit und Gegenwart anregt.

Quelle: Youtube

„Der wohl hervorstechendste und auch erschreckendste Aspekt der deutschen Realitätsflucht liegt in der Haltung, mit Tatsachen so umzugehen, als handele es sich um bloße Meinungen.“

Zitat: Hannah Ahrendt

Anmerkung in eigener Sache …

Quelle: Youtube

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe geneigte Leser, heute muss ich eine kurze Anmerkung in eigener Sache schreiben. Beim Stöbern auf meinem Blog kann Ihnen das eine oder andere Youtube-Video nicht mehr angezeigt werden, mitunter bereits wenige Minuten später. Ich habe selbst erlebt, dass binnen 15 Minuten zwei Videos nicht mehr erreichbar waren. Die offizielle Erklärung finden Sie in der obigen Abbildung.

Allerdings muss man wissen, dass Youtube, wie auch Facebook anhand von Logarithmen und/oder Denunziationen Videos löscht. Deutschland unterliegt einer massiven Zensur, die China, Nord-Korea oder anderen Diktaturen in nichts nachsteht. Gewisse Institutionen und Denunzianten des linken Spektrums haben es sich offensichtlich zur Aufgabe gemacht, die freie Meinungsäußerung in diesem Land abzuschaffen.

Ich bitte Sie, diesem Blog also nachzusehen, wenn Sie zunehmend häufiger Belegvideos für meine Aussagen hier nicht mehr finden können. Das ändert nichts am Inhalt oder meiner Meinung zu den jeweiligen Themen. Das zeigt lediglich den zunehmenden Demokratieverfall in unserem Land auf.

Ihre Redaktion von Alterstorheiten.info

Der Einäugige ist nicht immer König …

Quelle: Twitter

Der Einäugige ist nur unter den Blinden ein König. Das scheint Herr Weil von der SPD entgangen zu sein. Deutschland hat zu niedrige Lebensmittelpreise wissen unsere Gutverdiener dieser Tage zu vermelden. Der deutsche Bauer wird von den großen Handelketten ausgeblutet. Also greift der deutsche Staat nach bester Gutsherren-Manier ein und will regulieren. Das bedeutet in der Praxis man stopft dem Einen in die Tasche, was man dem Anderen wegnimmt. Das ist Sozialismus pur!

Wenn man den Hartz IV-Satz zugrunde legt, so stehen jedem Empfänger für Lebensmittel 150,60 € je monat für Lebensmittel zu – das sind 5,00 € je Tag. Dahin gegen gehören die deutschen Strompreise, die diese Gruppe selbst zahlen muss zu den höchsten in Europa und den zweithöchsten in der Welt. Es gab 2018 über 300.000 Sperrungen bei privaten Stromverbrauchern – Tendenz steigend – weiß selbst das staatseigene ZDF zu berichten.

Zwar erregen sich offiziell auch die Grünen, wie Sven Lehmann, darüber. aber einen Zusammenhang zwischen ihrer links-grünen Politik und diesen Mißständen können oder wollen sie nicht erkennen.

Quelle: Strom-Report

„Wir haben die dümmsten Politiker, die diese Republik je hatte.“

Zitat: Michael Klonovsky

Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22

Bitte teilen Sie uns Ihre Meinung mit, aber bedenken Sie, dass alles was Sie schreiben, nicht das Geringste mit mir oder meinem Beitrag zu tun hat, sondern ausschließlich mit Ihrer Meinung dazu. Geben Sie dem Geschriebenen daher Würde.