Pädophile händeringend gesucht …

Quelle: Unsplash

Dass der berliner Senat überwiegend aus durchgeknallten rot-grünen Wirrköpfen besteht, hat sich mittlerweile als Binsenweisheit durchgesetzt. Selbst in den bekanntermaßen einäugigen Medien wird gelegentlich darüber berichtet. Allerdings entwickelt sich diese Ansammlung von Selbstgerechten zunehmend zu einem gemein-gefährlichen Haufen – und ich meine gefährlich für die Allgemeinheit.

„Original Play“ nennt sich der neue Kindergarten-Ficki-Ficki-Wahnsinn, in dem wildfremde Menschen mit den Kindergartenkindern kuscheln und herummachen durften. Man begründete diesen organisierten und staatlich verordneten Missbrauch Minderjähriger wie folgt:

„Bildungsaktivitäten, die darauf abzielen, die zwischenmenschlichen Beziehungen zwischen Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen zu verbessern, indem Original Play praktiziert wird, insbesondere zur Vorbeugung und Linderung von Aggressionsproblemen, Gewalt und soziale Ausgrenzung. (…) Autorisierte Original-Play-Lehrlinge können ihre Dienste anbieten, um kostenlos oder gegen Entschädigung mit Kindern zu spielen …“
„Und weiter heißt es da, Original Play sei das Ergebnis von Forschung „über das Spielverhalten von Kindern, Erwachsenen und Wildtieren.“ Einige solcher „Wildtiere“ haben sich jetzt offenbar an Kindergartenkinder herangemacht.“

Quelle: Tichyseinblick

Wenn`s doch von Links kommt …

Was soll das für eine Forschung sein, in der kranke Männer ungehindert ihre Phantasien an unseren Kindern ausleben dürfen? Haltet verdammt noch einmal eure perversen Pseudo-wissenschaftlichen Experimente von unseren Kindern fern!

Bleibt von unserer Jugend und unseren Kindern weg! Sie sind uns zu schade für eure Versuche. Hört auf ihnen jede Lebensfreude und Entdeckerlust auszutreiben. Lasst Sie in Frieden und beschützt und in ihren Familien aufwachsen. Sie werden selbst herausfinden, wer sie sind, was sie mögen und wen sie lieben sobald sie dazu bereit sind. Eure schmutzigen Versuche braucht nur ihr selbst!

Tichyseinblick berichtet weiter: „Bis dahin soll in Kindergärten dem sexuellen Missbrauch Vorschub geleistet worden sein: intime Berührungen und Anfassen der Kleinen durch Fremde war Teil des Programms „Original Play“, welches fremden erwachsenen Männer jeden Alters Zugang in die sonst geschützten Kindergärten ermöglicht. “

Quelle: tichyseinblick

Erst nachdem es massive Proteste seitens der Eltern wegen Missbrauchsverdacht gab, wurden diese Spieleparadiese für Päderasten wieder eingestellt. Kindergärtnerinnen, Familiensenatoren, die Täter selbst – welche Folgen wird es für sie haben? Natürlich keine! Die Staatsanwaltschaft hat die Ermittlungen eingestellt. Berlin ist halt Berlin!

Die betroffenen Kinder haben mit Sicherheit etwas für ihr (Sexual)leben gelernt: „Traue niemandem, der dich eigentlich beschützen sollte.“ Zum Beitrag auf tichyseinblick.de …

… aber der Ansatz ist doch ein guter

PS: Selbst nach dem begründete Vorwürfe seitens der Eltern gemacht wurden und Kinder über Schmerzen im Genitalbereich klagten, glaubt der SPON, das ein Verbot voreilig gewesen sei:

„Das Verbot ist aber der falsche Weg. Denn der Ansatz, den die Macher von Original Play verfolgen, ist ein guter. Kinder sollen sich bewusst machen, welche und wie viel Körperlichkeit sie zulassen wollen. Und wie sie miteinander umgehen können, ohne einander weh zu tun. „ Zum Beitrag auf SPON …

Quelle: SPON

Ich wüßte nicht welche Möglichkeiten Kinder hätten sich gegen das Gewicht und die Kraft von erwachsenen lustgesteuerten Männern zu erwehren – und um diese geht es hier! Und offensichtlich wurde einigen Kindern weh getan, aber nicht von anderen Kindern, Frau Heike Klovert (Autorin des SPON-Artikels), Sie haben doch selbst mindestens ein Kind. Wie gelingt es Ihnen da, derart Beruf von Familie zu trennen? Ich zitiere gern Herrn Jahnich: „Haben Sie nur nicht recherchiert, oder lügen Sie bewußt?“

Nachtrag: Der selbsternannte „Spieleexperte“ hat keinerlei akademische Vorbildung im Bereich Pädagogik oder Psychologie. Er war/ist Geograph! Seine Pseodo-Dissertation ist offensichtlich eher der Esoterik geschuldet, als der Wissenschaft. Das Testimonial zu seinem Machwerk stammt von Matthew Fox, dem Autor von “ Vision vom kosmischen Christus „. Den ganzen Artikel zur Vita finden Sie hier …

Offenbar ist die rot-grüne Kanaille derart versessen darauf, irgendwelche sexuellen Experimente mit unseren Kindern zu veranstalten, dass nicht annähernd geprüft wird, was tatsächlich Hintergrund ist. Es wäre ohne großen Aufwand möglich gewesen, den sektenartigen Aufbau von „Original Play“ zu recherchieren und somit Schaden von unseren Kindern abzuwenden. Fahrlässigkeit ist hier eine sehr freundliche Bewertung.

Falls Sie ebenfalls Interesse an einem dieser Titel á la Professor, Doktor, Bachelor oder Master ohne tatsächliche Leistung und Qualifikation haben – das Internet ist voll von derartigen Angeboten. Wedeln Sie nur nicht allzu sehr mit der Urkunde herum. Sie könnten sich früher oder später auf diesem Blog und anderen wiederfinden.

Eine Antwort schreiben