For shutdown press the Start-button

Quelle: Twitter

Kann man einem Mann trauen, dessen Bestriebssystem mittels eines Start-Button herunter gefahren wird? Ich bin mir nicht sicher. Andererseits muss man anerkennen das jemand der mit einer Handvoll Dollar einen Großteil der Welt von seiner Firma abhängig macht, schon einen echten Coup gelandet hat. Beinahe sämtliche Wirtschafts-, Finanz-, und Privatvorgänge laufen über Rechner mit seinem Bestriebssystem und sind am Internet angeschlossen. Das ist erst einmal Fakt!

Wieviele Menschen weltweit sind in der Lage ein Betriebssystem derart zu überprüfen, dass er/sie sicher sein kann, dass es auf seinem Rechner keine Hintertür zu Microsoft gibt? Erinnert sei nur an die Update-Funktion.

Quelle: Youtube

Wenn dieser Coup also gelungen ist und wir dennoch ständig auf diese Computer zurückgreifen um sie für wichtige, teilweise existenzielle Vorgänge nutzen, sie also unseren Alltag weitestgehend bestimmen – insbesondere jetzt in unserer Hausisolation – gibt sich ein solcher Mann damit zufrieden? Oder wäre er nicht ebenso bereit und in der Lage in weitere Bereiche unseres Lebens einzugreifen, zu regulieren und zu kontrollieren? Immerhin zahlt die „Bill Gates Stiftung“ einen Großteil der Spenden für die WHO. Wenn er also von heute auf morgen ein neues „Hobby“ für sich entdecken würde, wäre das vermutlich das Ende der Weltgesundheitsorganisation.

Es wird nie wieder sein wie vorher ..

Der deutsche Gesundheitsexperte Thomas Gebauer respektiert die großen Verdienste der Gates-Stiftung. Sie habe zweifellos Millionen Menschen das Leben gerettet. Ebenso zweifellos jedoch übe Bill Gates pure Macht aus: Wie ein Alleinherrscher zur Zeit des Feudalismus setze er weltweit sein Konzept von Gesundheitsarbeit durch.

„Das ist das typische Konzept von Unternehmern, von Managern, die sagen: Wir können die Welt ändern oder wir können die Welt gestalten aufgrund von Management, ein bisschen Wissenschaft und Kapital.“

Das aber führe dazu, das andere wichtige Aufgaben vernachlässigt werden – der Aufbau funktionierender Gesundheitssysteme in armen Ländern zum Beispiel. „Ja“, sagt WHO-Direktor Gaudenz Silberschmidt.

Quelle: Deutschlandfunk Kultur – zum Artikel …

Forscher des Massachusetts Institute of Technology (MIT) entwickelten, eine Art High-Tech-Tätowierung, die unsichtbar direkt unter der Haut erscheint. Dieses Marker würden zusammen mit einem Impfstoff geliefert und voraussichtlich durch Gavi, die globale Impfstoffbehörde heraus gegeben werden soll, Schirmherrin ist – wen wunderts – die Bill & Melinda Gates Foundation. Übrigens ist Deutschland Geberland für die Impfallianz (GAVI).

Wenn jetzt Bill Gates lächelnd erklärt, dass „er“ ca. 7 Milliarden Menschen impfen lassen werde, sollte einem das nicht nachdenklich stimmen? Wenn dieser erfolgreiche Unternehmer darüber hinaus erklärt, dass es diesen Impfstoff erst in ca. 18 Monaten ausreichend gebe, bedeutet das, dass wir bis dahin neue, noch ungewollte, Verhaltensweisen annehmen werden. Hausarrest, Mißtrauen gegen Alles und Jedem, Verlust der Zusammengehörigkeit, Auflösung der Familienbande u.v.m. werden bis dahin unser Verhalten bestimmen, oder etwa nicht?

Es werden also – soweit ich das verstanden habe, die Impfungen weltweit zum annähernd gleichen Zeitpunkt stattfinden. Warum? Warum startet man nicht in besonders belasteten Ländern und Gebieten? Soll die Zeit für Gegentests verhindert werden? Könnte an der geimpften Personal-ID etwas dran sein? Was wird dieser Impstoff enthalten und was wird er auslösen. Man verzichte auf auf ausreichende Datengrundlage, könne sich aber keine bedrohlichen Nebenwirkungen leisten?

Die Freiheit kommt als ihr eigener Verlust

Nach 18 Monaten Hausarrest werden wir die Impfung – ganz gleich was uns gespritzt wird – wie eine Erlösung empfangen. Uns wird gleich sein was man uns impft. Wir wollen nur raus. Und jeder Impfverweigerer wird als Gesundheits-, und Freiheitsfeind angesehen. Übung haben wir ja schon darin, andere zu denunzieren und als Extremisten zu benennen. Das neue framing wird möglicherweise „Impfnazi“ oder „Impfsau“ sein. Das Thema Psychatrie wurde ja auch schon angedacht. Vielleicht darf dann wieder vom „gesunden Volkskörper“ schwadroniert werden. Wir werden sehen. Stichwort: Herdendynamik.

Quelle: Youtube

Andere Meinungen spielen bald keine Rolle mehr. Nicht jeder Andermeinende ist ein David, der sich gegen Goliath behaupten könnte.

Über die neue Ordnungswütigkeit

Erstaunlich ist auch, mit welcher Vehemenz die Polizei gegen Spaziergänger, Jogger und Parkbanknutzer vorgeht. Rechtsanwältinen werden nicht erst per Gerichtsbeschluss in die Psychatrie verwiesen, sondern par ordre du mufti. Deutschland ist brav und folgt, als wäre ganz Deutschland ein ÖRR.

So stellt dann auch der Tagesthemen-Moderator die „richtigen“ Fragen. Da bleibt mir kein Zweifel, dass der selbsternannte Weltherrscher Bill Gates es ernst meint, wenn er verkündet, dass weltweit größere Versammlungen (Demonstratioen eingebegriffen) der Vergangenheit angehörten, solange seine Massenimpfung nicht umgesetzt werden würden.

Wer sich ein wenig mit Körpersprache auskennt, weiß: Hier spricht niemand der sich für eine Herzenssache engagiert. Hier spricht ein Bill Gates, der einen Plan hat und sich bewußt ist, diesen auch problemlos umzusetzen. Süffinsant lächelnd, ob der gewünschten Fragen seines Gegenübers, entspannt zurück gelehnt spricht er über die Pläne, die er mit seinen Impfusern hat.

Wenn irgendwo zwischen zwei Mächten ein noch so harmlos aussehender Pakt geschlossen wird, muss man sich sofort fragen, wer hier umgebracht werden soll.

Zitat: Otto von Bismarck

Bitte teilen Sie uns Ihre Meinung mit, aber bedenken Sie, dass alles was Sie schreiben, nicht das Geringste mit mir oder meinem Beitrag zu tun hat, sondern ausschließlich mit Ihrer Meinung dazu. Geben Sie dem Geschriebenen daher Würde.