Das Aus für die Teil-DDR „Thüringen“?

Die roten Räte der Teil-DDR „Thüringen“ wurden abgewählt. „In schā‘ Allāh“ begrüßte der ehemalige „Teil-Staatsratsvorsitzende“ Bodo Ramelow seine Gäste am Bahnhof Saalfeld. Gleiches hätte man gestern ausrufen mögen, musste man aber nicht. Die deutsche Sprache gibt genügend Alternativen her.

Quelle: Youtube

Selbstverständlich fällt es ehemaligen DDR-Größen auch nach 30 Jahren noch schwer zu akzeptieren, dass sie in einer wirklichen Demokratie nicht auf Lebenszeit mit 99,8% „gewählt“ werden. Entsprechend zeigen sie sich als schlechte Verlierer. Herr Ramelow verläßt umgehend den Landtag, seine Genossin, die Links-Vorsitzende Susanne Hennig-Wellsow wirft dem gewählten Sieger einen Blumenstrauß vor die Füße. Linke und SDP rufen sofort ihre Meute, genannt Antifa zum Handeln auf und eins-fix-drei ist die FDP-Zentrale umstellt von „Demokraten nach Gutsherrenart“. Petitionen für Neuwahlen werden von den Genossen heraus gegeben. aber zum Glück vom neuen Ministerpräsidenten abgelehnt.

Quelle: Youtube

Denn was Demokratie ist, weiß man links am besten. Vor Allem wer Demokrat und wer Nazi ist. So wird die Antrittsrede von Herrn Kemmerich von linker Seite mit Pöbeleien, Beschimpfungen (z.B. Heuchler, Scharlatan) und höhnischem Gelächter begleitet und unterbrochen. Es werden Ordnungsstrafen in Serie verteilt.

Demokratie ist, was Berlin bestimmt …

Berlin steht ebenfalls Kopf. Es gibt sofort Kontaktsperren zur AfD seiten der CDU. Herr Lindner hält sich ein wenig zurück und wirft in den Raum – besser FDP, als AfD. Der Chefredakteur des ZDF Herr Frey schreibt das Ende Deutschlands an der Rampe von Buchenwald herbei. Diverse Rücktritts-, und Wahlwiederholungsforderungen derer, denen Demokratie schon immer nur in den Kram passte, wenn sie erfolgreich waren – genannt seinen nur Robert Habeck, Annalena Bearbock, sowie Kathrin Göring-Eckhardt. Sowie viele andere unreife Reaktionen von Seiten der schlechten Verlierer.

Nun ja, wie meine Großmutter zu sagen pflegte: „Wat denn ein sien Uhl`, is denn annern sien Nachtigall.“

Für große Teile der Bevölkerung – mich eingeschlossen – ist die Wahl eines bürgerlichen Demokraten eine Chance für Deutschland. Wenn die CDU-Abgeordneten ihre Chance wahrnehmen und Rückgrat beweisen, könnte das das Ende der Anbiederung an die links-grünen Theologen bedeuten und Deutschland hätte eine Chance auf Rückkehr zur Normalität.

Quelle: Twitter

Das ließe doch den Umkehrschluß zu, dass der ehemalige Chef Ramelow und Hoff von Gnaden derjenigen im Amt waren, die viele Millionen Ermordeter mehr auf dem Kerbholz haben. (Gulags, Millionen Hungertote in Russland & China, Opfer der Kulturrevolution, Prager Frühling, Kuba, Korea) Das sind die Einsichten und die Erinnerungfähigkeiten eines Kommunisten par excellence.

Ein Willkommen, das sich fast auszahlt …

Solidarität mit der ehemaligen Teddywerfer-Regierung zeigen auch ihre Gäste. Nur haben sich deren Vorfahren ihrerzeit nicht gerade MIT dem faschistischen Regime solidarisiert? Ich erinnere mich, derartiges gelernt zu haben. Egal, damals hatten die Millionen Arabs auch noch keine iPhones, heute anscheinend schon.

Quelle: Twitter

Quo vado, Thuringis comitati?

Es hängt also mehr oder weniger an den CDU-Abgeordneten, ob sie sich ihrer Werte erinnern und zu einer Politik der demokratischen Mitte zurück kehren und somit Berlin, sprich Merkel/AKK, den Gehorsam verweigern. Oder ob sie sich pflichtgemäß“ weiterhin bei Links-Grün anbiedern.

Was könnten sie mit einem Innenminister vom Format eines Hans-Georg Maaßen und einem Polizeichef wie Rainer Wendt alles bewegen. Wir erinnern uns an die kurzzeitigen Erfolge der Kurz/Kinkel-Regierung in Österreich. Eine bürgerliche Landesregierung in Thüringen, die zur Politik FÜR die Bevölkerung zurück kehrt, wäre wie ein Leuchtfeuer für das gesamte Land. Für Links-Grün eine Horrorvorstellung, für das Bundesland die größte Chance seit langem. Und für Deutschland ein fingerzeig auf das Machbare und Überfällige.

Plötzlich beweist die AfD, was sie seit längerem behauptet: Sie wirkt. Nichts mehr mit der lange von den Medien herbei geschriebenen „Opferrolle“ und „Flüchtlingspartei“. Sie hat jetzt die Chance zu zeigen wes Geistes Kind sie in Praxi ist. Sollte sich die CDU wieder an sich selbst erinnern, wird die Zeit die AfD eines Tages wieder in der Geschichte versickern lassen. Sie wäre dann irgendwann wieder überflüßig. allerdings nicht derzeit.

PS: Aktuell hat Herr Kemmerich keine neuen Minister ernannt. Das sollte angesichts der hysterischen Reaktionen seiten der rot-rot-grünen Parteien nicht verwundern. Anscheinend räumen derzeit Angeordnete und Beamte der SPD und der Linken ihre Büros.

Bitte teilen Sie uns Ihre Meinung mit, aber bedenken Sie, dass alles was Sie schreiben, nicht das Geringste mit mir oder meinem Beitrag zu tun hat, sondern ausschließlich mit Ihrer Meinung dazu. Geben Sie dem Geschriebenen daher Würde.