Deutschland ist ein Psychopath

Quelle: Unsplash

Deutschland ist ein Psychopath.“ – dieses Zitat stammt von Michael Klonovsky (auf dessen Blog ich an dieser Stelle gern nochmals verlinke.) In keinem Satz wurde der IST-Zustand dieses Landes derart prägnant und korrekt zusammen gefasst, wie mit diesen vier Worten.

SPD- die Erste

Quelle: Twitter

Eine Frau Özuguz (ihres Zeichens SPD-Mitglied, was sonst) erklärt: „Eine spezifisch deutsche Kultur ist, jenseits der Sprache, schlicht nicht identifizierbar.“ Also kein Beethoven, kein Bach, kein Händel, kein Mendelssohn, kein Robert Schuhmann, keine Clara Schuhmann, keine Hildegard von Bingen, kein Eisler, kein Liebermann, keine Modersohn-Becker, kein Beuys, kein Barlach, keine Kollwitz, kein Baselitz, kein Tilman Riemenschneider, kein Dürer, kein Richter, kein Nolde, kein Cranach, kein Klee, kein Hegel, kein Kant, kein Nietzsche u.u.u. – nie gehört, nie davon gewußt. Wie integriert ist eine solche Integrationsbeauftragte und wo hinein könnte sie integrieren, wenn ihr doch jede Kenntnis über dieses Land fehlt? Kann man einer Deutsch-Türkin vorwerfen, dass sie die deutsche Kultur nicht kennt? Muss man sich nicht fragen, wer sie eingesetzt hat und warum?

SPD – die Zweite

Wenn die Sekretärin für „Bürgerschaftliches Engagement“ Sawsan Chebli (ihres Zeichens SPD-Mitglied, was sonst) über 54 Angestellte herrscht, ca. 30 Anzeigen pro Woche gegen deutsche Bürger schreibt bzw. schreiben läßt, auf Twitter ihren muslimischen Brüder und Schwestern in Syrien, Palästina oder Lybien das Wort redet und gegen jede deutsche Kritik mit Vehemenz vorgeht, sollte sie dann nicht eher von den bevorzugten Ländern bezahlt werden? Aber wer hat für sie diesen Posten geschaffen? Sind ihre sprachlichen Ähhhfolge auf den BPK`s doch fast zu „deutschem“ Kulturgut geworden? Muss man sich nicht fragen, wer sie eingesetzt hat und warum? Was machen 55 Leute im Berliner Senat, die sich von unseren Steuergeldern durchfüttern lassen, den ganzen Tag? Ich meine außer Selbst-Mitleidsbekundungen gegen die pösen teutschen Nazis zu schreiben? Außer Anzeigen gegen eben dieselben schreiben? Einfach nur das berliner Jobcenter entlasten?

Von Polizisten, Richtern & Mildtätigkeiten

Quelle: Twitter

Der/die deutsche Polizist_*Inn gilt als korrekt, vielleicht ein wenig weichgespült, aber entschlossen, und stets bereit Überstunden bis zur völligen Erschöpfung zu leisten. Zwar hat er eine Gewerkschaft, aber deren Hauptaufgabe scheint darin zu bestehen Dementi zu offiziell nicht statt gefundenen Ereignissen zu verfassen. So weiß der/die Polizist/in dann auch, dass es z.Zt. verboten ist ohne Maske allein im Wald zu joggen, allein lesend auf Bänken zu sitzen und Ähnliches. Er weiß Demonstrationen gegen den Lockdown aufzulösen und somit Recht und Ordnung durchzusetzen – wenn es sein muss auch mit Gewalt gegen ältere Bürger/innen. Und er folgt geflissentlich jedem Anruf eines „besorgten Corona-Bürgers“.

Wenn hingegen ein Clan seine Großmutter bestatten möchte, dann gehört es ebenfalls zu seinem Job, dafür zu sorgen, dass das in aller Ruhe und ohne Störungen stattfinden kann. Auch Kriminelle haben Anspruch auf Totenruhe. Der Dank ist ihm mit Sicherheit gewiss. Raunte der Clanchef Issa Rammo doch einem Polizisten zu: „Du legst Dich mit dem Teufel an.“ Es ist offensichtlich nicht Aufgabe der Polizei dieses „Recht und Ordnung“ zu hinterfragen. Dafür sind Anwälte, Staatsanwälte und Richter zuständig.

Nun scheint es mir so zu sein, dass Letztere immer wieder die einen oder anderen Straftäter diverser Herkünfte wieder laufen lassen. Sind halt so Jungs mit kulturellem Hintergrund. Ich bin kein Jurist, doch mein Verstand sagt mir, wenn Deutschland Menschen importiert zu deren Kultur es gehört Besitzansprüche an Sachen, Kindern und Frauen oder banalste Streitigkeiten mit Messer, Axt und Machete auszutragen – wer macht hier etwas falsch? Muss man sich nicht fragen: Behindert jemand die Staatsanwälte und Richter ihren Job zu machen? Schließlich waren vor wenigen Jahren noch härteste Strafen für zerkratzte PKW möglich.

Von Muezzinen, Minaretten und sozialem Frieden …

Quelle: Twitter

Wenn neuerdings in immer mehr deutschen Städten der Muezzin, wie einst in Taschkent, Samarkand oder Instanbul, seinen Ruf erschallen läßt, dann hat das selbstverständlich nichts mit der Beseitigung von Aufklärung, abendländischer Kultur oder Trennung von öffentlichem Leben und Religion zu tun – nein es geht lediglich um den sozialen Frieden. Offiziell selbstverständlich nur im Rahmen des Corona-Lockdown. Wer es glaubt wird seelig, pflegte meine Großmutter zu sagen.

Wir sahen den sozialen Frieden in Gefahr“ – soll als Trost und Entschuldigung herhalten. Aber das ist es nicht. Es ist eine klare Kapitulationserklärung des Staates und sagt nicht weniger aus, als „Wir schaffen es sonst nicht für Sicherheit und Unversehrtheit der Deutschen in deren eigenen Land zu sorgen. Wir werden der Probleme die wir ins Land holten, nicht mehr Herr.“

Auch die Erklärungsversuche einiger rot-grüner Wirrköpfe (siehe neuerdings auch Wikipedia) , dass der Muezzinruf dem christlichen Glockengeläut gleichzusetzen sei, schlagen fehl. Während das Läuten der Kirchenglocken lediglich zur Andacht und zum Gebet in den Kirchen ruft und der Gläubige erst dort im geschlossenen Kreis sein Glaubensbekenntnis verkündet, enthält der Muezzinruf bereits ein Glaubensbekenntnis, welches öffentlich für jeden Gläubigen – auch allen „Ungläubigen“ – laut vernehmbar verbreitet wird. Bereits dieser Ruf, stellt einen Herrschaftsanspruch des muslimischen Glaubens dar.

(Gott bzw. Gottheit) ist groß. Größer als alles und mit nichts vergleichbar. Ich bezeuge, dass es keine Gottheit gibt außer Allah. Ich bezeuge, dass Mohammed Allahs Gesandter ist.

Quelle: Wikipedia – zum Artikel …

Von Integration, Wissenschaft und Glauben …

Sehr gern präsentierte man uns sogenannte Integrationserfolge. (siehe oben). Schon erstaunlich wie man uns vorführen möchte und leider gelingt das in der Masse auf`s Vortefflichste. Eine Integrationsbeauftragte der fremd ist wo hinein man integrieren könnte bzw. sollte. Eine Bürgerbeauftragte für „Wasweißich und Rolex“, deren Anliegen darin besteht ihren muslimischen Brüdern und Schwestern das Wort zu reden um dem deutschen Bürger ein anhaltend schlechtes Gewissen zu machen und deren Vater nach ihren Aussagen weder ein Wort Deutsch spricht, noch lesen oder schreiben kann.

Quelle: Twitter

Lamya Kaddor (im Bild links), eine Fachfrau für „Islam“, die Henryk M. Border verklagt und zwar zu dem Zeitpunkt, als ein neues Buch von ihr erscheinen soll. Ein Schelm, wer böses dabei denkt. Wer lässt eine sogenannte „Islam-Wissenschaftlerin“ weiter unterrichten, deren Schüler sich lieber radikalisieren, als sich dem immer wieder bemühten „friedlichen“ Islam zuzuwenden? Tichy`s Einblick schreibt dazu:

Sie läßt sich gerne als Lehrerin oder Wissenschaftlerin feiern: Dabei hat Lamya Kaddor hat nur eine „Idschaza“, eine islamische Lehrerlaubnis des Koordinierungsrats der Muslime (KRM). Das ist eine Vereinigung von Verbänden, die alle nicht der Bundesrepublik verantwortlich sind, sondern fremden Staaten und Mächten. Was stellt sie mit unseren Kindern wirklich an?

Quelle: Tichy`s Einblick

Sie bietet also einen Islamunterricht an, der nicht als Religions-, also nicht als Islamunterricht angesehen werden soll. Wie geht so etwas? Wenn sich ihre Islam-Schüler einer IS-Brigade anschließen, ist es für sie nur eine „bedingte“ persönliche Niederlage. So weiß Wikipedia zu berichten:

Von Lehrerinnen & bedingten Niederlagen

Neben der universitären Tätigkeit ist Lamya Kaddor Lehrerin im nordrhein-westfälischen Schulversuch „Islamkunde in deutscher Sprache“, das dort nicht als Religionsunterricht im herkömmlichen Sinn verstanden wird. Ab dem Schuljahr 2003/2004 unterrichtete sie an einer Grundschule und an der inzwischen geschlossenen Glückauf-Hauptschule in Dinslaken-Lohberg. Als fünf Schüler der Schule sich der „Lohberger Brigade“ anschlossen und für den Dschihad nach Syrien zogen, empfand Lamya Kaddor dies als bedingte persönliche Niederlage.

Quelle: Wikipedia

Wer sich den Tart antun möchte und sich mit dieser Dame und deren Vita weiter beschäftigen mag, kann das gern auf eigener Initiative tun. Mir ist jedes weitere Wort zu schade … Was bleibt sind Fragen, nach der Verantwortung? Wer hat diese Frau bevöllmächtigt, aus deutschen Kindern IS-Kämpfern zu machen? Wer übernimmt hierfür die Verantwortung? Und wann sorgt man dafür, dass wir nicht mehr mit dieser neuen Schuld-Literatur á la Kaddor überzogen werden?

Islam oder Wissenschaft – wer gewinnt in Zukunft?

Deutsche Übersetzung: „Als Arzt möchte ich hier erwähnen, dass Homosexualität und Transsexualität Krankheiten sind.“

Als neustes Beispiel für Integration und Wissenschaftsverständnis trat am 27.04.2020 der türkisch-stämmige Chirurg Metin Cakir aus Karlruhe auf Twitter in Erscheinung, der als studierter Mediziner allen Ernstes auf Twitter behauptet, dass Homosexualität ein Krankheit sei. Das ist keine freie Meinungsäußerung, denn er erklärt eindeutig, dass das seine medizinisch begründete Auffassung sei – also nicht eine persönliche Auffassung. Wenn gleich auch als Privatmeinung unsinnig, erhält sie mit der Einleitung: „Als Arzt, möchte ich …“, völlig anderes Gewicht und Bedeutung. Wer hat diesen Mann ausgebildet, wer hat ihn eingestellt und wer mit ihm zusammen gearbeitet? Wenn es hier derart viele integrierte Migranten mit türkischen Wurzeln gibt, warum wurde nicht auf ihn hingewiesen? Wer seine Timeline auf Twitter betrachtet, weiß, dass dies nicht seine erste zweifelhafte Äußerung war.

Von Wahlkrämpfen, stiller Post & modischen Details

Quelle: Twitter

Eine deutsche Schulleiterin, trägt öffentlich an ihrer Schule „Allahs Führungsanspruch“ zur Schau und in die Köpfe unserer Kinder, statt meinungsfreie Bildung. Nur ein modischer Faupax, so wie seinerzeit die chinesischen Schriftzeichen allenthalben? Oder ist es bewußtes Handeln? Ich vermute Letzteres. Wäre es ihr doch möglich gewesen gerade am Tag des Interviews durch das Morgenmagazin etwas unverfänglicheres anzuziehen. An wen will sich diese „Pädagogin“ anbiedern? Was hat eine Frau mit dieser Botschaft an einer deutschen Schule zu suchen, noch dazu in einer Führungsposition? Wer prüft eigentlich das Neutralitätsgebot an deutschen Schulen?

Von Angekommensein & mentaler Verelendung

Quelle: Twitter

Aber es gibt auch Beispiele von „Angekommensein“. Nur ist diese mitunter von mentalem Elend gekenzeichnet. Es gibt (nicht nur) Damen mit z.B. türkischen Wurzeln denen es gelungen ist sich durch Unverschämtheiten, Inhaltsleere und völliger Gedankenbefreitheit einen „Namen“ in gewissen links-feministischen Kreisen zu machen. Genannt sei nur eine meiner „Lieblingsfeministinnen“, die erheiternd verbissen gegen alles anstürmt was „Alman“ ist. Mit Schwerpunkt auf „alte weiße Männer“ Nun zumindest akzeptiert sie letzteres – wenn auch nur als „Konstrukt“. Kritik wird schnoddrig und dummdreist abgewürgt oder geblockt.

Sibil Schick so ihr Pseudonym. Man dürfte es nicht glauben, aber Wikipedia widmet ihr eine eigene Seite. Was sagt das über wen aus? Sie schreibt als „freie Autorin“ – was sonst – über den Zusammenhang von Demenz und Corona, über alte weiße Männer vor Bücherwänden, die angeblich statt „Prost“ immer „Heil Hitler“ sagen, über eklige weiße Bürgies, oder auch gern mal über weibliche Geschlechtsorgane, die gar keine sind. Hauptsache es ist görenfrech und dumm genug um bei einer wohlstandsverwahrlosten Klientel für Aufmerksamkeit zu sorgen. Die Linke liebt genau das und schenkt ihr einen Versorgungsposten in ihrem Schmierenblatt „Neues Deutschland“. Nach dem unteren Coming out weiß ich, dass sie auch in dem Bereich nicht in mein Beuteschema passt.

So notwendig wie ein Kropf & doch wie gerufen

Quelle: Twitter

Es ist mir eine Ehre, von dieser – nun sagen wir – Dame geblockt zu sein. Zumindest hier habe ich offensichtlich alles richtig gemacht. Diskussionen sind nicht unbedingt ihr Fall, wie denn auch, wenn man nichts von dem weiß über das man so gern plappert. Es gibt auch so genügend Ihresgleichen, die jubelnd, gehirn-, und geschlechtsbefreit johlen. Und während ihre Scheiden vermutlich niedlich herumhängen, haben sie selbst keinerlei Ahnung von den Erwartungen der Menschheit.

Es gäbe noch viel zu sagen, aber …

Man könnte diesen Beitrag unendlich fortführen. Sich über die Dussligkeiten und strunzdummen Äußerungen der grünen Mischpoke aufregen. Man könnte sich über die alltägliche importierte Gewalt in Deutschland aufregen. Ob nun das Alkohol-, und Musikverbot in Leverkusen zur Zeit des diesjährigen Ramadan als vorauseilender Gehorsam, die Sonderbaugenehmigung für Flüchtlingswohnungen in Pankow, oder die ausgezahlten 18.000 Euro Coronahilfe an den Hassprediger Ahmad Armih für einen fiktiven Honighandel – man fände kein Ende.

Da werden türkische Wahlkämpfe auf deutschem Boden ausgetragen. Religionskämpfe zwischen Türken und Kurden finden hier genau wie am Bosporus statt. Muslime tragen ihren Judenhass in Deutschland offen zur Schau und prügeln auf Kippaträger ein. Was tut unser Staat? Er fordert Toleranz und Verständnis von uns ein. Unfassbar! Was uns zurecht als Judenhass vorgeworfen würde, soll bei des Staates Schützlingen als dummer Jungenstreich gelten.

Quelle: Twitter

Immer wieder stellt sich mir die Frage, wer sich hier in was integrieren soll. Nach und nach wird von unseren Regierenden eine Position nach der anderen aufgegeben. Jede Stimme, die sich kritisch dagegen wendet, wird als ausländerfeindlich und Hetze diffamiert. Wer nicht kuscht, wird entlassen, diffamiert oder zumindest seines Wortes beraubt. Vorauseilender Gehorsam und Feigheit sind für mich aktuell die herausragenden Eigenschaften deutscher Regierender. Kein Anzeichen von Rückgrat, keine Courage und über deren Durchschnitts-IQ möchte ich keine Vermutungen anstellen.

Von Forderern und Eingeknickten

Und genau auf diese Einknickmentalität stoßen das Lamentieren, Klagen und Opfergetue der Zugereisten. Unterstützt von links-grüner Gutmenscheninszenierung – die letztendlich politisches Kalkül darstellt. Längst wird nicht mehr verdeckt gehandelt, sondern immer dreister und frecher gelogen. Anstatt der kleinen, frierenden Mädchen welche man uns ankündigt, kommen dann halt jugendliche Männer mit A.C.A.B.-Sweater und neuen Turnschuhen. Dass im Vorfeld Existenzen und ganze Landstriche auf Lesbos zerstört wurden, ist als Kollateralschaden eben hinzunehmen. Shit happens! Den Links-Grünen, ihren NGOs und der Kirche gefällt`s. Man ist als weißer Gutsherren-Gutmensch eben nicht aufzuhalten. Schließlich hat es eine lange Tradition, das der weiße Bwana sich um seine „Wilden“ aus aller Welt sorgt.

Quelle: Twitter

Von Tiefschlaf & Inhaltslosigkeit

Zwischenzeitlich macht sich der deutsche Michel so seine Gedanken. Er trägt Zweifel in sich. Soll er künftig die „Tagesschau“ formerly known as „Aktuelle Kamera“ auf Ultra-HD, 4K oder doch lieber auf HDR schauen? Reicht ein Triple-Tuner seinen Ansprüchen? Ständig werden Entscheidungen von ihm gefordert. Ja, er hat es nicht leicht, der deutsche Michel. Diese reichen Fernsehhersteller machen das sicherlich mit Absicht. Die sollte man enteignen, erschießen – na ja oder wenigsten einer Arbeit zuführen, die für Alle von Nutzen wäre.

So döst dann der deutsche Michel mit seiner Micheline ungestört weiter vor dem Fernseher und nichts ficht ihn an, es sei denn jemand ohne fröhlich bestickte Heimwerker-Maske tritt ihm zu nah während er im Supermarkt mit seinen Latex-behandschuhten Händen in der Brötchenauslage rumwuselt. Nichts ist uns zu blöd, als das wir daraus nicht einen neuen Mordspaß-Trend machen könnten. Wohlstandsverwahrlosung fällt mir gerade wieder ein. Man bekommt halt nicht alles weg mit Infektationsmitteln.

Quelle: Unsplash

Resignation oder nur Gleichgültigkeit?

Vielleicht hätten wir eine Chance, wenn wir endlich aufhören könnten über ein „Scheitern“ oder „Versagen“ von Politik zu lamentieren. Niemand kann jahrelang ohne eigene Folgen versagen oder scheitern – auch keine Bundeskanzlerin. Nach und nach hat sie alle selbstdenkenden Politiker aus ihren Ämtern verbissen und den Rest zu Claqueuren degradiert. Nach und nach hat sie ihre Partei nach links verschoben. Ein Beleg dafür ist die Bedeutungslosigkeit der SPD. Nahezu alle Claims die einst den Linken oder Grünen gehörten hat sie für sich beansprucht.

Sie öffnete Europas Tore, löschte den europäischen Gedanken unser Vorväter aus der Agenda, machte demokratische Wahlen rückgängig und erklärte uns, keinerlei Anspruch auf die Einhaltung politischer Zusagen zu haben. Sie lässt es zu, dass entgegen ihrem Diensteid, dieses Land allmählich übergeben wird an eine Kultur, die nicht die meine, nicht die unsere ist. Während wir über demokratischen Diskurs und die Integration Fremder faseln, werden wir Tag für Tag in etwas integriert, das nach meiner Auffassung, uns nicht freundlich gesonnen ist.

„Integration fängt damit an, dass Sie als Deutscher mal türkisch lernen!“

Renate Künast – Bündnis90 / Die Grünen

An die unvermeidlichen Mißversteher

An die unvermeidlichen Mißverstehenwollenden und Nichtsbegreifenwollenden sei gesagt, dieser Artikel ist nicht als Hetze oder aus fremdenfeindlichem Antrieb geschrieben worden. Es gibt in Deutschland eine große Anzahl an Nationalitäten: Dänen, Chinesen, Japaner, Inder, Menschen aus afrikanischen Ländern, Vietnamesen, Türken, Araber (nicht alle haben etwas mit Clans zu tun), Griechen, Spanier, Italiener und viele andere mehr. Sie leben unter uns, mit uns, sie arbeiten, zahlen Steuern. Auch die neu Ankommenden verhalten sich „normal“ für ihre Verhältnisse. Diese Zugereisten entstammen einer Kultur der die unsere fremd ist. Sie treffen auf Gewohnheiten, Verhalten und Umgangsformen, die nicht den ihren entsprechen. Sie sind und handeln völlig normal, nach ihren Maßstäben. Nur sind das eben nicht unsere Maßstäbe und die Mehrheit von uns möchte sie weder übernehmen, noch hierzulande akzeptieren. Sie vertreten ihre Ansprüche und Forderungen mit dem ihnen eigenen Verständnis gegen uns. Sie wurden hergelockt und hergelotst mit falschen Versprechungen und falschen Vorstellungen.

Wohlgemerkt, ich habe keinerlei Verständnis für kriminelles Verhalten, aber wundert sich tatsächlich jemand darüber, wenn es für die Neuankömmlinge folgenlos bleibt? Und es bleibt ja nicht nur folgenlos, es wird sogar von hiesigen Parteien, Gruppierungen und Institutionen gefördert, antrainiert und unterstützt. Gegenbeispiel: Vor zwei Jahren wurde in Prag eine Touristin von solchen Zugereisten vergewaltigt. Die Täter wurden zu Haftstrafen zwischen 7 bis 15 Jahren verurteilt. So beweist ein Staat seine Stärke, nicht mit Toleranz bis zur Selbstaufgabe. Auch in Deutschland darf nur eine Gesetzgebung gelten.

„Dass Asylbewerber kriminell werden, auch unter Umständen Raub begehen, das ist einzig und allein die Schuld der Deutschen, weil deren Spendenbereitschaft sehr zu wünschen übrig lässt.“

Aydan Özoguz, Beauftragte der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration

Kein Versagen, sondern politisch gewollt

Es ist unser Staat, unsere Regierung, die sich psychopathisch verhält. Das System erweist sich als unwillig und womöglich auch unfähig mit den in das Land Geholten umzugehen. Es ist nicht in der Lage die von ihm geschürten Erwartungen zu erfüllen und es ist nicht bereit Konsequenzen daraus zu ziehen. Sei es die Grenzen zu schließen, sei es Unerwünschte auszuweisen, oder sei es tatsächliche Integration einzufordern, denn nicht wir müssen uns in unserem Land an sie anpassen. Es ist unser Recht und unsere Pflicht auf Mißstände aufmerksam zu machen. Es ist unsere Pflicht Rechenschaft und Konsequenzen für das Handeln der Regierung einzufordern. Aber selbst unsere einfachsten Grundrechte möchte uns dieses System längst absprechen und streitig machen.

Ich lebte über 30 Jahre in der DDR und ich sehe, was in diesem Land geschieht, möglicherweise klarer, als andere. Ich erkenne zunehmend unwillig, wie sich wiederholt, was sich nie wiederholen dürfte. So bleibt mir nur den Satz zu wiederholen: „Deutschland ist ein Psychopath.“

„Da wünsch´ ich mir doch nicht die DDR zurück, wo wir jetzt die ganze Bundesrepublik regieren können.“

Zitat: Gregor Gysi, Die Linke
Quelle: Twitter

Es kann und darf nicht sein, dass Deutschland vor jeder Forderung einknickt, nur weil sie in ungewohnter Lautstärke und Vehemenz vorgetragen wird, oder die Forderungen und Standpunkte anderer gar gegen Deutsche zu übernehmen. Unsere Regierung ist von Deutschen gewählt, um unsere eigensten Interessen zu vertreten – ggf. auch gegen die Interessen anderer. Sie hat uns geschworen uns vor Schaden zu bewahren. Ich kann zur Zeit nicht sehen, dass das geschieht.

„Niemand hat das Recht, zu gehorchen.“

Zitat: Hannah Ahrendt

Bitte teilen Sie uns Ihre Meinung mit, aber bedenken Sie, dass alles was Sie schreiben, nicht das Geringste mit mir oder meinem Beitrag zu tun hat, sondern ausschließlich mit Ihrer Meinung dazu. Geben Sie dem Geschriebenen daher Würde.