Zum Inhalt springen
Startseite » Blog » Corona » Covid-19 – Made by Moderna?

Covid-19 – Made by Moderna?

Tag für Tag werden wir im alltäglichen Leben mit Impfwerbung bombardiert. Ungeimpfte werden zu unsolidarischen Querdenkern und Nazis deklariert. Wir bekommen die Empfehlung zur Impfung von unseren Ärzten, unseren Freunden und den Medien. Wir hören Experten wie Dr. Anthony Fauci und Dr. Drosten als klare Befürworter. wir haben uns nahezu an die alltäglichen Warnungen unserer Politiker gewöhnt. Mitunter nerven Sie nur noch und lösen bei einigen Aggression oder Abneigung aus.

Aktuell gibt es offizielle, rechtliche Dokumente, die genau darlegen, dass die Pfizer BionTech Impfstoffe lediglich eine Notfallgenehmigung (EUA) bzw. eine Lizenz für den Comirnaty -Impfstoff ausgestellt bekam.

COMIRNATY® ist ein auf Boten-RNA (mRNA) basierender Impfstoff gegen die Coronavirus-Krankheit 2019 (COVID-19). Die mRNA weist die Zelle an, Proteine des S-Antigens zu produzieren (ein Stück des Spike-Proteins, das einzigartig für SARS-CoV-2 ist), um eine Immunantwort zu stimulieren. Wirksamkeit in klinischen Studien bei Teilnehmern mit oder ohne Anzeichen einer vorherigen Infektion mit SARS-CoV-2 und wer die gesamte Impfstoffserie (2 Dosen) erhielt, war ungefähr 95% basierend auf einem medianen Follow-up von zwei Monaten.

Quelle – WHO – das Dokument als pdf downloaden …

Ob Moderna oder Pfizer – sie impfen sich zu Milliardären

Pfizer Börsenkurs

Warum schweigen die Lämmer?

Monate sind vergangen, und der Impfwahn hat sich verschärft, was dazu führte, dass Patienten ohne Impfpass in Krankenhäusern abgewiesen und gefordert wurde, dass Patienten vor einer Behandlung geimpft werden , selbst Krebspatienten oder Unfallpatienten. Die Begründung der Ärzte? Keine: „So ist es nun einmal“, und wir haben es zu akzeptieren!

In der Öffentlichkeit findet ein beredtes Schweigen statt über die wegen mangelnden Gehorsams suspendierten Kollegen. Noch mehr aber über die objektiven Gründe, die sie dazu veranlassten, lieber ihre Jobs, ihre Vergütung und ihre Familien zu verlieren, anstatt sich den Vorgaben der Politik zu unterwerfen. Es ist die berufliche und menschliche Ethik, die sie daran hindert, an diesem Experiment teilzunehmen.

Haben impfende Ärzte, die behaupten, dass die Impfung sicher ist, sich tatsächlich nicht die Zeit genommen, sich die Statistiken der von den offiziellen Stellen gemeldeten und akzeptierten Wirkungen anzusehen? Statistiken, wie im Fall der CDC sollten eine klare Sprache sprechen:

Mehr als  726.000 unerwünschte Ereignisse im Zusammenhang mit Covid-Impfstoffen wurden VAERS gemeldet, da CDC und FDA die Empfehlungen des Beratungsausschusses zum dritten Impfstoff von Pfizer aufheben.

Die von der CDC veröffentlichten VAERS-Daten umfassten (Stand Sept. 2021 – Anm. d. Red.) insgesamt  726.965 Berichte über unerwünschte Ereignisse aus allen Altersgruppen nach Covid-Impfstoffen, darunter 15.386 Todesfälle  und 99.410 schwerwiegende Komplikationen zwischen dem 14. Dezember 2020 und dem 17. September 2021.

Quelle – CDC

Hat Moderna tatsächlich Covid-19 erschaffen?

Immer mehr Wissenschaftler sprechen von überwältigenden Beweisen, die zeigen, dass der Arzneimittelriese Moderna, der vor der P(l)andemie noch nie ein einziges Medikament erfolgreich auf den Markt gebracht hatte , tatsächlich das Wuhan-Coronavirus (Covid-19) als Teil eines globalen Angriffs erschaffen haben soll. So wurde dieser Virus nicht nur für Moderna, sondern auch für Pfizer, BioNTech, Johnson & Johnson (J&J), AstraZeneca und jeden einzelnen Politiker, der die gefährlichen Impfstoffe dieser Unternehmen weltweit unter die Massen brachte und bringt, eine Quelle für Milliarden von Dollar unrechtmäßig erlangten Gewinnes.

Es stellte sich heraus, dass sich Moderna die bestehende Sequenz, die für die Furin-Spaltstelle in SARS-CoV-2 kodiert, einige Jahre vor Beginn der globalen Pandemie patentieren ließ. Wissenschaftler aus Indien, Italien, der Schweiz und den Vereinigten Staaten veröffentlichten ein Dokument mit dem Titel MSH3 Homology and Potential Recombination Link to SARS-CoV-2 Furin Cleavage Site, in dem die Wahrscheinlichkeit nachgewiesen wurde, dass die patentierte Sequenz von Moderna zufällig in SARS-CoV auftaucht. Ihre Berechnungen ergaben eine Chance von eins zu einer Billion, dass diese Sequenz natürlichen Ursprungs sei.

Die patentierte DNA-Sequenz von Moderna kommt nur in Covid vor

Die National Institutes of Health unterhält zusammen mit dem National Center for Biotechnology Information (NCBI) eine Datenbank namens BLAST, die jede bekannte Gensequenz in der Natur sowie jede dem Patentamt bekannte synthetische patentierte Gensequenz katalogisiert. Die Forscher der Studie überprüften BLAST auf die Furin-Spaltsequenz, da es die einzige kontinuierliche Genbuchstabensequenz (Nukleotidsequenz) in Covid mit mehr als drei Nukleotiden ist, die sich von den jeweiligen Buchstaben in ihrem nächsten natürlichen Verwandten zum Fledermaus-Coronavirus RaTG13 unterscheiden. Nach vielen Kreuzprüfungen innerhalb der BLAST-Datenbank identifizierte das Forschungsteam fünf verschiedene US-Patente, die die Nukleotidsequenz enthalten. Die früheste wurde von Moderna am 16. Dezember 2013 beantragt.

Demnach wurde dieser Virus definitiv von Moderna entwickelt und patentiert und später als Covid-Plandemie auf die Welt losgelassen . Moderna hat also ein Patent nicht nur auf das umgekehrte Komplement der 12-Nukleotid-Furin-Spaltstelle in Covid-19 beantragt hat, sondern tatsächlich auf die 19-Nukleotid-Sequenz, die es enthält. Darüber hinaus haben sie nicht nur am 4. Februar 2016 mit US9587003B2 ein Patent angemeldet , wie in der Daily Mail berichtet. Sie haben weiterhin am 16. Dezember 2013 4 Patente mit US9149506B2 , US9216205B2 , US9255129B2 , US9301993B2 beantragt. zum US-Patentamt …

Das bedeutet, dass Moderna die 19 Nukleotide lange Gensequenz entwickelt hat, die die Furin-Spaltstelle enthält, die Covid für Menschen infektiös macht. Ohne diese genetische Manipulation wären die ursprünglichen Coronaviren, aus denen Covid entwickelt wurde, ausschließlich in Tieren geblieben. Es wurde absichtlich dort platziert und aufgrund seiner Infektionskraft beim Menschen patentiert, sagt das Exposé über diese Änderungen im Besitz von Moderna.

Der einzige Weg, wie diese Sequenz in Covid-19 gelangen könnte, ist Moderna. Hersteller war Moderna. Die Natur war es nicht!

Es wird noch ein langer und steiniger Weg bis der aktuelle Prozess gegen Pfizer, Moderna und Co in den USA beginnen kann. solche Prozesse dauern erfahrungsgemäß viele Jahre und der Ausgang hat nur selten etwas mit Gerechtigkeit, wie wir sie empfinden, zu tun. Es geht um Ränke, Schachzüge und anwaltliche Raffinesse. auch wenn Pfizer in den bisherigen Anklagen eingelenkt und Milliarden gezahlt hat, so haben sie doch auch dazugelernt. Der Versuch sich als juristisch belangbare Person aufzulösen und so quasi für die Justiz nicht „auffindbar“ zu sein, belegt das.

Dennoch sind die unzähligen Klagepunkte schwerwiegend. Mord, Genozid, Verbrechen gegen die Menschlichkeit und viele weitere könnten dazu beitragen, dass wir noch einmal einen Gerichtsprozess verfolgen werden, der womöglich den Prozessen gegen die KZ-Ärzte der NS-Zeit kaum nachstehen dürfte. Wir berichteten hier darüber …

to be continued …

Schreiben Sie einen Kommentar