Gedankensplitter

Was der Spiegel nicht weiß, füllt Bibliotheken

Quelle: Twitter

Einfach nur Dummheit, oder Gleichgültigkeit gegen über der Geschichte? Beides sollte bei einer – nach eigener Einschätzung – honorablen Gazette strafbar sein. Ist es aber offensichtlich nicht. Vielleicht einfach nicht so inflationär mit dem Nazi-Begriff um sich werfen, dann bleibt auch etwas von den Tatsachen der Geschichte im Kopf, meinen Sie nicht?

Am 27. Januar 1945 befreite die Rote Armee die überlebenden Gefangenen.

Kinder hört auf euch zu streiten …

Kinder hört auf euch zu streiten, dafür gibt es nicht den geringsten Grund. So oder ähnlich ermahnte uns meine Mutter gelegentlich. Meistens hatte sie recht. Es gab fast nie einen realen Grund sich zu streiten. Als Erwachsener weiß man dann, dass der eigentliche Grund für Streitigkeiten nicht die Sache selbst war, um die man stritt, sondern es war Sozialtraining. Aber als Kind glaubt man eben es ginge um Wichtiges und Richtiges.

Das ist bei unseren Klimahüpferlingen nicht anders. Wenn dann noch die unterschiedlichen Interessen der jeweiligen Finanziers hineinspielen, kann es schon mal zu Meinungsverschiedenheiten bei der Exegese kommen, denn anscheinend ist das schwedische Finanz-, und Apokalypse-Modell auf längerfristig angelegt. Während die Luisa noch immer an den baldigen Nonsens der IPCC glaubt. So geschehen zwischen der kleinen Greta und ihrer Glaubensschwester Luisa in Davos …

Quelle: Youtube

Für die Anhänger jedweder Weltuntergangssekten, und allen die es ganz genau zu wissen glauben, hier der hundertjährige Wetterbericht von Marty Feldman:

Quelle: Youtube

Der Donald ist dem Robert sein Mißvergnügen

Also wenn damals das „Neues Deutschland“ ein Literaturstück verriß, war das ein sicherer Tipp es zu lesen. So etwas gibt es heutzutage wieder. Denn der Donald Trump ist dem Robert Habeck sein Mißvergnügen. Wir berichteten bereits … Nun hat sich die Achgut-Redaktion die Mühe gemacht die vollständige Rede von Donald Trump vor dem Wirtschaftsgipfel 2020 in Davos zu übersetzen. Vielen Dank dafür! Sie werden es lieben.

PS: Zur Zeit weilt Herr Habeck (in welcher Funktion eigentlich?) in den USA. Auch dort hatte man seinen Kommentar vernommen, entsprechend wurde sein Besuch herunter gestuft. Mit anderen Worten: als „Gegner“ muss man sich halt damit abfinden vom Sekretär des Sekretärs empfangen zu werden. „Business as usual. You know?“

Feminist*_Innenenen & ihr FengShui-Kapitalismus

Quelle: Unsplash

Ich beginne auf meine alten Tage Feminist*_Innenenen zu lieben. Sie lassen mich immer wieder so blitzgescheit dastehen. Wie neulich wieder: Sie vermeldeten einen Sieg für die Unabhängigkeit der Menstruation errungen zu haben. In ihrer traumbunten Widdewiddewitt-Welt mag sich das auch kurzzeitig so angefühlt haben. Die Mehrwertsteuer für Tampons und andere Damen-Hygieneartikel wurde von 19% auf 7% gesenkt. Ein Meilenstein im Kampf für die Freiheit der Frau? (Frei von was oder wen?)

Gewonnen wurde aber … garnichts. Denn die „betroffenen“ Firmen senkten nicht etwa die Preise, sondern kassieren ab sofort 12% mehr Gewinn.

Denn siehe: Marktwirtschaft ist etwas das tatsächlich geschieht, feministische Weltenrettung dagegen, ist etwas, das in euren Köpfen nur viel Platz wegnimmt.

Quelle: Youtube

Frau Roth & die Würde deutscher Ämter …

Quelle: iranproject.org

Gestern sollten sich der freie Journalist und Blogger Herr Roland Tichy & unser aller Vizebundestagspräsidentin & gelegentliche Kopftuchträgerin Frau Claudia Roth persönlich vor Gericht gegenüber stehen. So war es vom Landgericht Stuttgart angeordnet. Was Frau Roth von Deutschland und damit auch von seinen Institutionen hält, hat sie in der Vergangenheit demonstrativ klar gemacht und so auch gestern wieder. Sie habe einen Termin für Herrn Schäuble wahrzunehmen, ließ sie anwaltlich verlauten. Wieder, wie gewohnt, die Geste einer selbstherrlichen Grünen. Ihr gehen deutsche Institutionen, wie sie nunmal auch deutsche Gerichte darstellen, einfach am breiten Ar… vorbei. Das einzige Amt, das für sie zählt ist ihr eigenes, denn es nährt sie sichtlich gut.

Ihr Anwalt Eisenberg ist stolz darauf ehemalige Unrechts-Richter der DDR vertreten zu haben. Und so wächst doch noch zusammen, was zusammen passt.

„Ich bin alphabetisiert, für so einen Scheiß brauch ich nicht so lange.“ 

„Ich lass mich doch von DENEN nicht fotografieren“ (Anm. d. Red.: In Richtung Publikum.)

Zitate: RA Eisenberg – Rechtsvertreter einer deutschen Bundestagsvizepräsidentin

Vielleicht sollte sich Frau Roth auf ihre wahre Liebe besinnen und tatsächlich Türkeipolitik machen. Dort darf sie dann weiterhin alle Deutschen als Nazis beschimpfen und deren Konflikte und Gerichte (Köfte, Meze, Börek etc.) liebt sie nunmal über alles. Allerdings könnte sie an der türkischen Frauenquote scheitern.

Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29

Bitte teilen Sie uns Ihre Meinung mit, aber bedenken Sie, dass alles was Sie schreiben, nicht das Geringste mit mir oder meinem Beitrag zu tun hat, sondern ausschließlich mit Ihrer Meinung dazu. Geben Sie dem Geschriebenen daher Würde.